„Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.“ Joachim Ringelnatz Wie immer zwischen den Jahren ziehe ich meine Jahresabschlussbilanz. Für mein Leben im Allgemeinen – und seit ein paar Jahren auch für meinen Küchengarten. Die Redewendung „zwischen den Jahren“ meint heute… Weiterlesen


Bild meiner Herbsthimbeere Autumn Bliss

Trotz erstem Wintereinbruch ernte ich noch immer Beeren. Letztes Jahr hat die letzte Himbeere im Dezember einsam über dem Gemüseacker geleuchtet. Allein das ist ein Grund, Herbsthimbeeren zu lieben. Doch es gibt weitere Gründe, diese wunderbaren Beerensträucher anzubauen. Generell sind Himbeeren pflegeleicht. Sie bevorzugen einen leicht sauren Boden (ph-Wert von 5,5). Containerpflanzen wachsen jederzeit rasch… Weiterlesen


Ich habe es bereits erwähnt: Ich brauche abends unkompliziertes Essen. Deswegen wächst auf meinem Acker Ewiger Kohl, auch Strauchkohl genannt. Bereits nach nur einem Monat habe ich mir gestern mit den größten Blättern ein schmackhaftes Mahl zubereitet. Ende April habe ich ihn von Rühlemanns geliefert… Weiterlesen


Kohl in Mischkultur im Prinz-Georg-Garten in Darmstadt.

So, auch mein kunterbuntes Gemüse-Blumen-Kräuterbeet am Ende der Welt ist nun fertig, zumindest fürs erste, und ich habe daher ein wenig Zeit für mein Lieblingsthema: Mischkultur. In der Natur wächst alles wild durcheinander. Unbedeckten Erdboden gibt’s nicht. Wo auch immer ein Plätzchen frei wird, dringen sofort benachbarte Pflanzen… Weiterlesen


Diverse Maßnahmen gegen Schnecken: Schneckenzaun. Kaffeekranz, Nützlinge.

Große Töne habe ich bisher gespuckt (vgl. Unkrautartikel). Und jetzt das! Nach dem Regen der letzten Tage, den ich ja durchaus herbeigesehnt habe, um mir das ständige Gießkannen-Geschleppe zu ersparen, ist der Zustand meines Ackerbeets desolat. Alles voll Unkraut! Und nicht nur Quecke, NEIN!!! Killer-Minze, wo man hinschaut. Die Himbeere außer Rand… Weiterlesen


Kaffee: hier in der Tasse - gleich im Komost.

„Kaffee ist Viagra für Regenwürmer“ meint Jutta, mein Gartengandalf. Und weil dem so ist, sammelt sie den Kaffeesatz sogar im Büro ein, um ihn dann in ihren Kompost zu geben. Wer mich kennt, weiß, dass mein Kompost auch ohne unterstützende Bürogemeinschaft zu 50% aus Kaffeesatz besteht und dass mein persönlicher Kaffeekonsum vollauf genügen würde, um… Weiterlesen


Buchtipp: Gemüseschätze selbst anbauen und genießen - Alte Gemüsesorten neu entdeckt

„Pflanzenkauf auf Bestellung, ja muss das denn sein?“, höre ich meine Mutter lamentieren. Sie versteht ja schon nicht, wie ich Pizza online bestellen kann, oder Schuhe, Kommoden, Schneidemaschinen, … und jetzt Obst- und Gemüseschätze? Jawoll, denn … Ich bemühe mich wirklich sehr, die lokalen Geschäfte hier im Ort… Weiterlesen


Frühlingswetter bei 24 Grad und Grillgeruch von allen Seiten. Spätestens gestern wurde im sonnigen Süden die Gartensaison eröffnet. Ab jetzt wird großflächig gebuddelt, gesät und die Beute aus dem Gartencenter eingepflanzt. Der wichtigste, vorbereitende Teil der Gartenarbeit spielt sich schon früher im Jahr ab: Pflanzungen planen, Erde vorbereiten, Samen auf der Fensterbank zum Keimen bringen.… Weiterlesen